Saunaforum.

Gartenhaus in Sauna...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

[Gelöst] Gartenhaus in Sauna umrüsten


mastrich
(@mastrich)
Mitglied
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 1
Themenstarter  

Hallo Zusammen,

aufgrund der Pandemie haben wir uns entschieden ein Saunahaus zuzulegen. Leider gibt es jedoch derzeitig keine Saunahäuser und wir haben als Alternative ein Gartenhaus mit 44mm Brettdicke gekauft und wollen in dieses eine Wand einziehen, um den Saunabereich vom Vorraum abzutrennen. Jetzt haben wir in Vorbereitung zu unserem Ausbau ein paar Fragen und hoffe, dass ihr uns ein paar Erfahrungswerte mitteilen könnt:
1. Muss der Boden gedämmt werden? Hierzu ließt man verschiedene Antworten. Wenn ja, welche Dämmung sollten wir verwenden?
2. Muss das Holz in der Sauna und dem Vorraum behandelt werden?
3. Muss das Fenster vom Saunabereich eine Anpassung erfolgen?
4. Lüftung der Sauna, wo müssen wir die Lüftungsöffnungen installieren?

Wir bedanken uns im Voraus für eure Rückmeldungen.

LG


ariana und MeineHeimsauna gefällt das
Zitat
Stefanseiner
(@stefanseiner)
Mitglied
Beigetreten: Vor 11 Monaten
Beiträge: 2
 

Hi,

ich bin selbst auch noch in der Planungsphase für eine eigene Sauna und kann nicht alle Deine Fragen beantworten, aber schonmal soviel:

1. Muss der Boden gedämmt werden?

nein, muss nicht, die Wärme steigt nach oben und durch den Boden wird es kaum Verluste geben. Dämmen höchstens, wenn Du empfindlich mit kalten Füsen bist

2. Muss das Holz in der Sauna und dem Vorraum behandelt werden?

kommt darauf an, welches Holz es ist. Gartenhäuser sind idR aus heimischer Fichte und die ist weniger gut für Sauna gedacht weil diese sehr oft Harzeinschlüsse haben, die bei der Hitze dann austreten. Aber um die Sauna auch im Winter auf Temperatur bringen zu können werdet ihr eh nicht um eine Isolierung herum kommen. Hier wird 80mm Dämmung empfohlen, nicht weniger als 60mm. Danach könnt ihr die Innenwände auch mit entsprechendem Saunaholz verblenden

3. Muss das Fenster vom Saunabereich eine Anpassung erfolgen?

Dicht wäre gut und ob einfach verglast geht, tja diese Frage muss ich für mich selbst auch noch herausfinden, aber ich vermute mal, dass aufgrund der starken Temperaturdifferenzen im WInter zwischen Innen- und AUßentemperatur eine Einfachverglasung platzen wird.

4. Lüftung der Sauna, wo müssen wir die Lüftungsöffnungen installieren?

Soweit ich bisher gelesen habe:  Zuluft unten im Bereich des Ofens und Abluft etwa auf Bauchhöhe auf der gegenüberliegenden Seite des Saunaraums


ariana und MeineHeimsauna gefällt das
AntwortZitat
MeineHeimsauna
(@sauna)
Trusted Member Admin
Beigetreten: Vor 6 Jahren
Beiträge: 6
 

Servus,

hier noch ein paar Antworten meinerseits:

1) Dämmen solltest du den Boden, sobald zu viel Kälte durch den Boden in die Sauna steigt. Sonst ist dein Ofen dauerhaft überlastet und verbraucht dementsprechend mehr Strom und die Lebensdauer der Heizstäbe verkürzt sich.

2) Dem Punkt von Stefan kann ich zustimmen. Generell solltest du aber eine Wand mit geeignetem Holz einziehen und NICHT behandeln. Da bei der Hitze sonst wieder Stoffe freigesetzt werden, die du in der Sauna nicht willst.

3) Beim Fenster kann ich eine Doppelverglasung empfehlen. Damit die Wärme gehalten wird und den erwähnten Temperaturschwankungen.

4) Passt.

 

Liebe Grüße


Stefanseiner und ariana gefällt das
AntwortZitat
ariana
(@ariana)
Mitglied
Beigetreten: Vor 2 Monaten
Beiträge: 4
 

also unsere Sauna zuhause hat auch keine Dämmung im Boden und funktioniert einwandfrei. Allerdings werden die Füße wenn man unten sitzt etwas kalt. Aber meist sitze ich sowieso oben, da ich das kein Problem.

Grüßee


AntwortZitat
Stefanseiner
(@stefanseiner)
Mitglied
Beigetreten: Vor 11 Monaten
Beiträge: 2
 
Veröffentlicht von: @stefanseiner

3. Muss das Fenster vom Saunabereich eine Anpassung erfolgen?

Dicht wäre gut und ob einfach verglast geht, tja diese Frage muss ich für mich selbst auch noch herausfinden, aber ich vermute mal, dass aufgrund der starken Temperaturdifferenzen im WInter zwischen Innen- und AUßentemperatur eine Einfachverglasung platzen wird.

da unsere Sauna mittlerweile fertig ist und seit 6 Monaten regelmäßig in Betrieb hier mal eine ergänzende Rückmeldung zu einfachverglasten Fenstern.

 

Die haben das bisher prima überstanden ohne zu platzen oder zu reißen, auch bei -10° draussen und +100C drinnen.

 

Mittlerweile habe ich auch eine Erklärung dazu:

- Glas reißt / platzt bei schnell auftretenden Spannungen

- die treten auf bei schnellen Temperaturänderungen

- bis die Sauna aufgeheizt ist dauert es rund 1 Stunde, d.h. die Temperaturänderung ist sehr langsam -> es entstehen keine Spannungen -> das Glas platzt nicht

 

Trotzdem werde ich die Gläser vor dem nächsten Winter tauschen, da mir wegen der großen Glasflächen (2x Doppelfenster, beide einfach verglast) zu viel Wärme verloren geht. Der Ofen heizt im Winter fast permanent durch

 

hier übrigens mal ein Vorstellungsvideo unserer Gartenhaussauna

https://www.youtube.com/watch?v=1D9OQyypGPg


MeineHeimsauna gefällt das
AntwortZitat

Hinterlasse eine Antwort

Autor

Autoren E-Mail

Titel *

 
Vorschau 0 Revisionen Gespeichert
Teilen:

Saunaforum von Meine-Heimsauna.de

Herzlich Willkommen zum Saunaforum von Meine Heimsauna.

Hier kannst du mit anderen Saunaeinsteigern/Saunaanfängern oder -fortgeschrittene über alles rund um die Sauna sprechen.
Natürlich wird dir auch unser Team mit Antworten zur Verfügung stehen.

Hier im Saunaforum kannst du über alles zum Thema Sauna oder Wellness sprechen. Von Themen, wie „Muss ich nackt in die Sauna“ bis hin zu „Was findet ihr an der Therme Erding so fantastisch„. Du kannst über alles schreiben, bei allem Antworten und dir von anderen Helfen lassen.

Registriere dich direkt hier im Saunaforum und lege los 🙂

Saunaforum


PS: Wenn wir schon beim Thema Erding sind. Kennst du schon das neue Imagevideo der Therme Erding?