Aufgüsse.

Bieraufguss

Welcher Mann träumt nicht davon:

Ein Bieraufguss?

Ein Bieraufguss in der Sauna riecht nach Frischem Brot.Aber falsch, er ist nicht nur was für Männer. Besonders Frauen mögen den herrlichen Duft nach frisch gebackenem Brot, der sich bei diesem Aufguss entfaltet.

Wie der Name an sich schon sagt, wird der Aufguss mit Bier gemacht. Ja genau: mit richtigem, echten Bier!

Allerdings wird das Bier nicht einfach auf den Ofen in der Sauna geschüttet. Vorher muss man es verdünnen. Es bietet sich an, dies in einem Verhältnis von 1:9 zu tun, sprich auf einen Löffel Bier folgen neun Löffel Wasser.

Ablauf eines Bieraufgusses

Ist nun der Eimer voll kann es auch schon los gehen:

Alle Versammeln sich in der Sauna und der Aufgießer beginnt mit dem Aufgießen. Ein wundervoller Duft von frisch gebackenem Brot entfaltet sich während dem Bieraufguss in der Sauna und man fühlt sich, als wäre man in einer Bäckerei.

Bei einem Bieraufguss ist natürlich gerade für Männer eine perfekte Ergänzung: ein kühles Bier. Dies kann man selbstverständlich dazu reichen. Obwohl man bedenken sollte, dass Alkohol und allgemein kalte Getränke/Speisen in der Sauna nicht gut für den Körper sind. Man könnte als Alternative also auch zum Beispiel ein alkoholfreies Weizen in die Sauna reichen.

 



 

 

Abschließend ist noch zu sagen, dass man das Bier nicht überdosieren sollte, da es sonst nicht mehr so angenehm riecht und man nachher mehr den Ofen reinigen muss, als Spaß an der ganzen Sache.

Dies ist übrigens einer der Nachteile vom Bieraufguss. Das Bier kann sich schon einmal am Ofen bzw. auf den Steinen festsetzen, wodurch man ihn danach intensiv reinigen muss. Dabei bietet sich an, einen Bieraufguss zuhause zu machen, wenn du sowieso die Steine wechseln willst.

Nun geht es also los und viel Spaß beim Ausprobieren.

 

 

Welches Bier verwende ich beim Bieraufguss?Weizenbier ist für einen Bieraufguss am besten geeignet.

An dieser Stelle ist klar von einem „normalen“ Bier abzuraten. Wer ein Pils-Bier verwenden möchte wird schnell feststellen, dass dies nicht so gut riechen wird und den Effekt des Bieraufgusses nicht unterstützt. Also lieber trinken als aufgießen :).

Ich empfehle ein Weizenbier zu verwenden. Dabei ist ganz egal welche Marke. Einfach durch Ausprobieren herausfinden, welches dir am besten bei einem Bieraufguss, bzw. Weizenbieraufguss gefällt. Ist alles vorbereitet und du dir ein Bier ausgesucht, kannst in der Sauna auch schon loslegen und ich verspreche dir, alle die bei diesem Aufguss mitmachen werden begeistert sein.

 

 

 


Hier noch einmal eine Zusammenfassung des Ablaufs:

  1. Bier im Verhältnis 1:9 im Aufgusseimer mischen
  2. Bier langsam auf den Ofen geben
  3. evtl. ein Bier oder alkoholfreies Weizen im Aufguss an die Leute verteilen
  4. Ofen im Anschluss reinigen

 

 


Hier könnt ihr auch noch einmal von einer anderen Quelle alles nachlesen:

http://www.saunafans.de/saunalexikon.php?show=661

 

 


Und natürlich habe ich auch ein passendes Video gefunden:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.